Wanderausflug vom 01.10.2010 bis 04.10.2010

Da der Sommer nicht das gehalten hat, was sich jeder von uns wohl so sehr gewünscht hättte, nämlich Sonne satt und pur, hat es unsere Ski- und Wanderabteilung zum  diesjährigen Herbstausflug wieder in südlichere Gefilde getrieben. Das uns ja mittlerweile sehr gut bekannte Wandergebiet rund um Klosters (Schweiz) hatte es uns natürlich wieder angetan.

Wie geplant war Abfahrt am 01.10.2010 um 8.00 Uhr in Regensburg-Burgweinting. Ausgerüstet mit Sack und Pack -wie man es zu einem richtigen Wanderausflug so braucht- ging es los in Richtung Klosters. Das Wetter machte nicht gerade einen erfreulichen Eindruck. Dort angekommen so um die Mittagszeit, schnell ausgepackt, stand schon der erste kleine Marsch auf dem Programm. Das Wetter meinte es ab sofort gut mit uns und es sollte die nächsten zwei Tage auch so bleiben (wenn Engel reisen). Nur so zum Warmlaufen ging es in Richtuung "Alp Garfun", das ist eine gemütliche Hütte, zu der man ca 1 1/2 Stunden von Klosters über "Monbiel" (ein wunderschönes Örtchen mit Häusern nur aus Holz) zu Fuß unterwegs ist. Nach einer Tasse Kaffee und einigen Kaffee "Lutz" (Schweizer Spezialität) ging es zurück zur Unterkunft, wo dann gemeinsam in gemütlicher Runde das Abendbrot eingenommen wurde.

Samstag, 02.10.2010 8.00 Uhr, Frühstück und dann nichts wie ab auf die Berge. Von Klosters in Richtung Schifer Berghaus über die sogenannte "Rütipromenade", wanderten wir nach einer Pause über den Höhenweg nach "Conters" im Prättigau. Das liegt ca. 2-3 km vor Küblis. In Conters hatten wir eine Platzreservierung zum "Wild Essen" in einem Wildspezialitäten-Restaurant.

Das Essen hat nach dieser mächtigen Tour jedem sichtlich geschmeckt. Das Dessert wurde uns dann von unserem Schweizer Freund Gaudy und dessen Partnerin Vroni bei ihnen zu Hause offeriert, wo wir freundlicherweise eingeladen waren (es gab lecker Sorbet mit Granatapfel und selbstgemachtes Zitroneneis), anschließend Rotwein bis zum abwinken.

Für den Ausflug am Sonntag wurde uns eine kürzere Strecke, bedingt durch den Ausfall von unserem Anton, dem der Fersensporn große Probleme bereitete, im Engadin empfohlen. Dort konnten wir den Wanderenthusiasmus beim Beobachten von Hirschen und Gamsen in freier Wildbahn etwas ausklingen lassen.

Wir hatten Glück mit dem Wetter, wir hatten Glück mit der Unterkunft und wir haben Glück mit unserem Wanderscout (Vroni), die uns die drei Tage begleitet hat. Mit etwas Verletzungspech aber durchaus zufrieden haben wir am Montag unseren Wanderausflug mit einer schönen Pause in Vaduz (Hauptort Lichtenstein) mit der Ankunft in Regensburg um ca. 19.00 Uhr beendet.

Die Abteilungsleitung bedankt sich für das disziplinierte Verhalten der Teilnehmer.

Hier einige Bilder zum erlebten Wochenende:

   

Der Weg zur Alp Garfunhütte                                       Chefin mit Scout "Vroni"

                        

                zwischen Erich und Vroni - Kaffee Lutz                        Freitag Nachmittag Schriftführerin Maria links

     

Schriftführerin Maria mit "Lieblingssonja"               und dem Rest der Truppe

                                    

                         Weg über die Rütipromenade                                         zur ersten Rast Samstag Berhaus Schifer

          

   unsrere Lawinenhunde Trixi und Shy                        zweite Rast kanpp an der Baumgrenze      

                                                

                           zweite Rast                                                                               sehr beeindruckend

                     

              nochmal unsere äußerst braven Hunde                   vor uns das erste "Ziel" Conters

                                                

                                        der erste Tag liegt hinter uns                                        Sonntag im Engadin

          

Sepp im Glück Wetter und Landschaft o.k.                  dort wo der Wildbach rauscht

                                                        

                                             kleine verdiente Pause                                                     im Hirschgebiet

                 

          warten und lauschen aufs Wild                                   der Spähtrupp mit gewaltigem Hintergrund

                                       

                             unser Schweizer Freund Gaudy                                     wunderschöne Kulisse       

            

bei Freunden in Klosters                                                   schöner Ausklang am Sonntag

                                       

                        unsere Chefin in Ihrem Element                                         Gruppenbild mit Sepp am Montag

           

Rathaus im "Heidiland" (Filmgelände)                         Rathaus Vaduz "Lichtenstein"

JoB 14.10.2010