Ski-Ausflug vom 30.01.2009 - 01.02.2009

" Muttenalm " Bad Gastein, Österreich

Zum Saisonauftakt in den Winter 2009 starteten wir am Freitag, den 30. Januar in aller Herrgottsfrüh wie immer von unserem wohlbekannten Treffpunkt in Elsendorf zur " Muttenalm " im Gasteinertal. Nach anstrengender Fahrt bis Gastein und dem Aufziehen der erforderlichen Schneeketten, um die letzten zwei Kilometer bis zur Hütte zu schaffen, haben wir das Gepäck und die Verpflegung sofort verstaut und dann ab zu den Pisten. Wetter und Schneeverhältnisse optimal, Hüttenzauber im Airoplanstadl und auf der Muttenalm selbst GIGANTISCH!

Hier ein paar Fotos vom Ausflug nach Bad Gastein:

                 
                Blick von der Muttenalm
          
          Idylle im Skigebiet


                                                                           
                                                                           Frühstückstisch


         
        " Günni " vor der Morgentoilette
 
" Spitzweg " der Eingebildete......

Aus dem Hüttenbuch:

" Ski-Weekend Muttenalm 30.01. - 01.02.2009 "

Vom " tristen Alltag " haben....nette Leute sich eine Auszeit genommen,
und sind schnurstracks für drei " DOAG " zur Muttenalm gekommen.
Zum Skifahr`n, für an scheena Hüttenzauber und zum Feiern,
fast jedes Jahr muaß " i " de selbe Salm rauf und runter leiern.

Es ist Ende Januar und auf der Mutten-Alm, da gibt`s koa Sünd`,
weil des sunnst schon längst irgend wo in diesem Hüttenbuch stünd.
Ihr lieben Mädels, ich glaub es ist nun mal wirklich an der Zeit,
für uns Männer was zu tun, des Weekend glaube iß es auch soweit.

Diese Schlepperei von dem ganzen Glump bis zur Hütte runter,
des machat eich Mädels doch a amol a bissl lockerer und munter.
Ihr kenntz ned bloß ewig feiern und tanzen bis in die Puppen,
desmol seids ihr dro und kocht`s für uns die Gulaschsuppn.

Am Schluß de Hütt`n geputzt, gewachst und auch gewienert,
des war sche wenn uns oane, so wia mia eich a mol bedienert.
Auch des Holz drendn aus dera Schupfa werd ind Hütt`n trogn,
von wem wohl, natürlich von euch, do brauchts gar ned frong.

Nachdem`s ihr so brav ward`s und habt`s uns so schee bedient,
sind wir Männer voll des " Lobes ", des habt`s ihr eich a verdient.
Wir Männer hamm beschlossen, es gibt ab sofort wieda a Sünd`,
weil bloß des zuschaugn, jeder von uns furchtbar langweilig find.

Schade ist es bloß, daß das Wochenend` schon zu Ende ist,
es geht nach Hause, der graue Alltag kommt und das ist trist.
Es waren für alle von uns wieder ein paar schöne Tage,
wir kommen wieder, das ist " keine " Frage ,o).

JoB 01.02.2009